Der Winterkristall

Winterkristall Titelbild
Roman

Eine abenteuerliche Reise in die Höhlenwelt Mittelamerikas führt eine kleine Gruppe von Forschern und Archäologen zu Entdeckungen, die jenseits ihrer kühnsten Erwartungen liegen. Raum und Zeit verschmelzen für sie miteinander, Vergangenheit und Zukunft. Doch ihre größte Entdeckung liegt noch vor ihnen. Und mit ihr entscheidet sich das Schicksal eines ganzen Volkes.

344 Seiten (DIN A5)

Taschenbuch: € 17,90
E-Book: € 12,99

1. Auflage: August 2009
2. Auflage: Januar 2017

ISBN: 978-3-8391-2028-6


Inhalt Jack Carlisle, ein europäischer Forscher, wird von dem Archäologen Carlos Sotero zu einer Expedition in die tief unter der Erde Mittelamerikas liegenden Tarahumara-Höhlen überredet. Carlos Sotero und seine Schwester Rachel haben dort Artefakte entdeckt, die sie keiner der bisher bekannten indianischen Hochkulturen zuordnen können. Zusammen mit Jack Carlisle glauben sie, das Rätsel der Artefakte lösen zu können. Denn schon einmal hat Jack in ihrem Leben eine bedeutende Rolle gespielt.

Schließlich gelingt es Rachel, Carlos und Jack das Geheimnis der Tarahumara-Höhlen zu entschlüsseln. Eine Technologie, die offenbar von einem nicht-irdischen Volk stammt, führt sie auf einen fremden Planeten, auf dem sie sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen müssen.

Bei ihren Abenteuern lernt Jack Carlisle die geheimnisvolle Indianerin Maya kennen. Doch sie verlieren sich wieder aus den Augen.

Als sich den Freunden wenige Zeit später die Möglichkeit bietet, Mayas Volk zu helfen, ergreifen sie diese Gelegenheit ohne zu zögern. Dabei entdecken sie auch, dass ihre bisherigen Erlebnisse sie nicht nur zufällig zusammengeführt haben, sondern von langer Hand geplant wurden.
Leseprobe Diese PDF-Datei (146 KB) enthält eine kurze Leseprobe des Buches.
Kauf Sie können das Buch im Buchhandel oder bei allen größeren Internet-Shops erwerben:
Bei Amazon kaufen
... oder bestellen Sie direkt beim Verlag: Bei BOD kaufen

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an books@alvarwenzel.de. — Ein Kauf direkt über diese Website ist nicht möglich.
Leserkommentar Die Gewissenhaftigkeit, Energie und auch das Einfühlungsvermögen, mit denen der Leser geführt wird, sind ausgesprochen bemerkenswert. Man spürt das große Interesse des Autors, sich dem Leser deutlich und eindeutig mitzuteilen. Die Klarheit und Ausführlichkeit erinnert mich, wenn ich recht nachdenke, an Stefan Zweig, den ich sehr sehr mag.

Was mir allerdings auch auffällt, das ist eine gewisse Reserviertheit. Der Autor hält sich emotional zurück und spart mit "emotionalen Ausbrüchen" und Superlativen. Aber wie schon gesagt: Der Winterkristall ist ein gelungenes Buch, in dem sehr deutlich eine Kritik an bestimmten Aspekten der Welt zum Ausdruck kommt.

per E-Mail am 28.11.2010
Leserkommentar Ein vielschichtiger Roman, in dem die verschiedenen Charaktere schön entwickelt sind. Oftmals ist es ja so, dass ein Autor in seinem Buch — wenn überhaupt — ein einziges ihm wichtiges Thema in den Mittelpunkt stellt und dieses anhand der Rahmenhandlung reflektiert, wertet und seine eigene Anschauung der Dinge dem Leser zu vermitteln sucht. In Der Winterkristall werden hingegen gleich eine Vielzahl verschiedener Themenbereiche intensiv behandelt und in einer gemeinsamen Rahmenhandlung stimmig miteinander verknüpft. An vielen Stellen öffnet das Buch dem Leser die Augen, ohne jedoch dabei belehrend oder aufdringlich zu sein.

per E-Mail am 02.05.2010


Hinweis: alvarwenzel.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.